Herzlich Willkomen bei der LINKEN in Kirchheim/Teck

Wir, die Mitglieder der Partei DIE LINKE, setzen uns für eine Politik gegen die prekären Arbeitsverhältnisse ein. Dazu gehört nach unserer Ansicht, ein Verbot der Leiharbeit und die Beschränkung der befristeten Arbeitsverträge. Damit jeder von seinem Lohn leben kann, fordern wir einen gesetzlichen Mindestlohn von 10 € und die Abschaffung von Hartz IV.

Die parlamentarische Demokratie ist für uns ein hohes Gut. Dennoch wollen wir diese mit Elementen der direkten Demokratie erweitern und die Menschen mehr an politischen Entscheidungen teilhaben lassen.

Solidarität zeigen wir nicht nur gegenüber Lohnabhängigen in Deutschland, sondern auch weltweit.

Kriegseinsätze im Ausland lehnen wir strikt ab. Punkt.

Die Demokratie braucht jedoch das Engagement jedes Einzelnen von uns. Daher suchen wir viele neue Mitglieder, die gemeinsam mit uns die oben gesetzten Ziele und auch viele weitere unseres Parteiprogrammes durchsetzen.

Jeder der uns dabei unterstützen möchte, ist bei uns herzlich willkommen.

Der Ortsverband Kirchheim/Teck

Die Linke setzt sich mit der Sozialpolitik der AFD auseinander

24. Juli 2016  Pressemitteilung, Überregional

 

Die Linke setzt sich mit der Sozialpolitik der AFD auseinander

Der AFD Politiker Gauland bezeichnet seine Partei als „die Partei des kleinen Mannes“.

Ist das wirklich so? Dieser Frage ging Richard Pitterle, steuerpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion Die Linke und Mitglied im Finanzausschuss des Bundestags, im Zuge seiner Sommertour in Kirchheim Teck nach.

Ganzen Beitrag lesen »

BUND, wohin gehst du?

24. Juni 2016  Position, Pressemitteilung
Heinrich 2 2015

BUND, wohin gehst du?

Nanu, seit wann schützt der BUND die Natur, indem er die Menschen, und dabei besonders Asylsuchende bekämpft.
Muss sich die Kritik nicht vielmehr, wie von den Linken gefordert, gegen eine Politik richten, die jeden Tag mit dem Untergang der Wirtschaft droht, wenn kein Wirtschaftswachstum generiert wird, das freie Spiel der Marktkräfte fordert und die Ressourcenverschwendung ignoriert, gegen die Landesregierung, die z.B. den öffentlichen Nahverkehr vernachlässigt und den Ausbau der Straßen fördern will.

Für den BUND in Kirchheim Teck geht Ökologie offenbar anders. Die Rede ist hier von einer angeblichen „Asyl-Lobby“ die gemeinsam mit der Industrie und den Kirchen die Zuwanderung fördern und damit dem Naturschutz im Wege steht.
Das ist Ökologie aus der fremdenfeindlichen Ecke heraus.
Schade um den BUND, wenn solche Positionen Raum greifen.

Heinrich Brinker, Die Linke Kreis Esslingen

 

Leserbrief zum Artikel “Naturschutz in der Defensive”

24. Juni 2016  Position, Pressemitteilung
Günther

 

Leserbrief zum Artikel “Naturschutz in der Defensive” im Teckboten vom 08.06.2016

Im Bericht über die Hauptversammlung der Kirchheimer Ortsgruppe des BUND erklärt uns der Vorsitzende Professor Dr. Martin Dieterich zusammengefaßt folgendes: Das Bevölkerungswachstum durch Einwanderung bedroht unsere Umwelt und Natur! Damit stellt sich Dieterich in eine uralte Tradition von Überbevölkerungstheorien à la Thomas Malthus aus dem 19. Jahrhundert und deren wissenschaftliche Unhaltbarkeit und Inhumanität. Hier wird Ökologie von ganz Rechts interpretiert – durchaus gut AfD-anschlussfähig! Prof. Dieterich spricht sicher nicht für eine Mehrheit im BUND, der sich landesweit viel klüger, weltoffener und fortschrittlicher für Natur, Umwelt und! Menschen engagiert. Die Kirchheimer Ortsgruppe muss sich allerdings fragen lassen, ob sie sich einen Rechtsaußen wie Dieterich wirklich als Vorsitzenden wünscht. Laut Pressebericht wurde er einstimmig wiedergewählt!?

Günther Albrecht, Kirchheim

 

Eine Jahresfahrkarte für einen Euro

12. Juni 2016  Kreis, Position, Pressemitteilung
Peter-Rauscher

 

Eine Jahresfahrkarte für einen Euro

Öffentliche Fraktionssitzung der Linken stößt auf großes Interesse

Die Fraktion der Linken hielt ihre Fraktionssitzung öffentlich in Kirchheim ab. Abschiebepraktiken und Sozialer Wohnungsbau waren die Hauptthemem.

Ein Thema der Sitzung bewegte die Teilnehmer dabei am meisten: das aktuelle Vorgehen der Ausländerbehörde im Landkreis. Hier müssen sich die Zuwanderer melden, wenn sie ihre Aufenthaltsgenehmigung verlängern wollen. Ganzen Beitrag lesen »

Eine Jahresfahrkarte für einen Euro

12. Juni 2016  Position, Pressemitteilung
01 Peter Rauscher

 

Eine Jahresfahrkarte für einen Euro

Öffentliche Fraktionssitzung der Linken siößt auf großes Interesse

Die Fraktion der Linken hielt ihre Fraktionssitzung öffentlich in Kirchheim ab. Abschiebepraktiken und Sozialer Wohnungsbau waren die Hauptthemem.

Ein Thema der Sitzung bewegte die Teilnehmer dabei am meisten: das aktuelle Vorgehen der Ausländerbehörde im Landkreis. Hier müssen sich die Zuwanderer melden, wenn sie ihre Aufenthaltsgenehmigung verlängern wollen. Ganzen Beitrag lesen »

Zu Hartz 4 Neuregelungen

31. Mai 2016  Pressemitteilung

 

Die neuen Hartz IV Regelungen

Der neue Gesetzentwurf zur Neuregelung von Hartz IV liegt jetzt nach 3 Jahren Vorbereitung vor. Ziel war, die Abläufe effizienter zu machen. Die Betroffenen oder die Sozial-und Wohlfahrtsverbände wurden dazu nicht angehört. Das war falsch, denn herausgekommen ist keine Vereinfachung sondern eine Rechtsverschärfung. Ganzen Beitrag lesen »

Peter Rauscher im Kreistag

30. April 2016  Position, Überregional
01 Peter Rauscher

 

Landschaftserhaltungsverband 14. April 2016

Die Idee der Landschaftserhaltungsverbände mit ihrem breiten Aufgabenspektrum

der Biotop- und Landschaftspflege,

der extensiven Nutzung von Land,

des Erhalts und der Offenhaltung der Kulturlandschaften,

der Biotopvernetzung,

der Erstellung von Managementpläne für Natura 2000-Gebiete. Dies ist ein gutes Instrument der Umsetzung von Landschaftspflege und Naturschutz.

Ein solcher Verband muss im Sinne des Naturschutzes den Konsens der Zusammenarbeit mit Behörden, Naturschutzverbänden, Land- und Forstwirtschaft sowie Handel und Gewerbe suchen und fördern. Seine Arbeit ist die Schnittstelle zwischen Landwirtschaft, Naturschutz und Behörden. Ganzen Beitrag lesen »

RSS Aktuelles aus Baden-Württemberg