DIE LINKE steht solidarisch an der Seite der Erzieher:innen !

Sie sind für das Wichtigste da, was wir haben: unsere Kinder !

Sie haben mehr verdient.

Am 18.05.2022 endet eine weitere Tarifrunde für Erzieher und Erzieherinnen. DIE LINKE steht solidarisch an der Seite der Erzieher:innen !

Die Beschäftigten in den Sozial- und Erziehungsberufen leisten eine wichtige Arbeit für die Gesellschaft. Erzieher:innen und Sozialpädagog:innen haben aber mehr verdient als bloßes Klatschen. Die in den letzten beiden Jahren oft geäußerte Wertschätzung muss zu höheren Löhnen und besseren Arbeitsbedingungen führen. Mehr Lohn und bessere Arbeitsbedingungen sind die Grundlage dafür, den Beruf attraktiver zu machen für neue Fachkräfte.

Marc Selck

DIE LINKE.Kirchheim

DIE LINKE. Kirchheim ruft zur Teilnahme am 1. Mai auf

DIE LINKE. Kirchheim ruft alle Arbeiterinnen und Arbeiter sowie alle Beschäftigten zur Teilnahme an der Kundgebung am 1. Mai auf dem Kirchheimer Marktplatz auf. 

Auf der diesjährigen Veranstaltung wird DIE LINKE. Kirchheim mit einem Stand und Informationsmaterialien vor Ort sein, um sich vorzustellen und mit den Menschen ins Gespräch zu kommen.

Unsere drei zentralen Forderungen:

Löhne rauf! Wir kämpfen gemeinsam für höhere Löhne in den kommenden Tarifauseinandersetzung. Keine Tarifabschlüsse unterhalb der Inflationsrate.

Preise runter! Wir fordern einen Energie- und Mietendeckel.

Aufrüstung stoppen! Aufrüstung darf nicht ins Grundgesetz. 100 Milliarden für soziale Gerechtigkeit und Klima – nicht für Rüstungskonzerne.

Flyer der BAG Betrieb- & Gewerkschaft zum 1. Mai

Gesundheit, Pflege, Einzelhandel, Reinigung oder Logistik – egal in welchem Bereich; Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer halten unsere Gesellschaft am Laufen. DIE LINKE will, dass alle Menschen von ihrer Arbeit
gut leben können. Arbeit soll sicher, unbefristet und tariflich bezahlt sein. Egal ob sie im Blaumann oder im Pflegekittel, mit Wischmopp oder Laptop geleistet wird.

 

HERAUS ZUM 1. MAI !

DIE LINKE. Kirchheim