Pressemitteilung

Courage statt Amtshilfe

05. Februar 2017  Kreis, Position, Pressemitteilung

Courage statt Amtshilfe

Als ehrenamtlicher Helfer frustriert mich die Abschiebung nicht nur, sondern es macht mich wütend, dass Flüchtlinge in guten Glauben einer Einladung der  Ausländerbehörde folgen und dort dann wie Kriminelle von der Polizei überrascht werden. Ganzen Beitrag lesen »

Wiederkauen und ausblenden hilft nicht

21. Januar 2017  Position, Pressemitteilung

Wiederkauen und ausblenden hilft nicht

Im Politgespräch werden die  CDU-Abgeordneten Hennrich und Grübel zu den Themen im Bundestagswahlkampf gefragt. Und wozu äußern  sich die Herren? Innere Sicherheit, Rechtsstaat, Terrorismus, Transitzonen, Flüchtlingsbegrenzung, etc. Alles wichtige Themen, aber wenn diese Politiker  nur noch über Flüchtlinge, Integration und Terror debattieren, müssen wir uns auch nicht wundern, wenn diese Themen im Herbst wahlentscheidend werden. Schlimmer noch: Die komplette Sozialpolitik, die Rente, die Arbeitslosigkeit, Krieg und Frieden, Euro- und Finanzkrise, Demokratiedefizite, Lobbyismus und volkswirtschaftliche Torheiten . All diese Themen bleiben mal wieder auf der Strecke und werden daher voraussichtlich auch im Wahlkampf keine große Rolle spielen. Ganzen Beitrag lesen »

Leserbrief zu Reichenbach

21. Januar 2017  Aktion, Pressemitteilung

Leserbrief „Reichenbach“

Sorglos durch die Nacht, ist doch hier immer noch möglich

oder sollte ich mich da Irren?

Wollen wir doch die Kirche im Dorf lassen und gehen auf die

lokalen Gegebenheiten ein, die sich in Reichenbach zugetragen

haben. Ein Artikel in der Göppinger und Esslinger Zeitung hat mich

aufgeschreckt.

In Reichenbach wird wohl wegen einer kleinen Veranstaltung der Partei „Die Linke“ nicht

gleich die „Revolution“ ausbrechen und keiner enteignet. Die

Welt wird sich auch nicht gleich ändern (Schade).Warum dann eine Anfeindungs-

Kampagne gegen den Wirt?

Ganzen Beitrag lesen »

Reichenbacher schüchtern Italienischer Wirt ein

31. Dezember 2016  Aktion, Pressemitteilung

Reichenbacher schüchtern Italienischer Wirt ein

Heinrich Brinker, Kreisvorsitzender Die Linke Esslingen war nach Reichenbach gekommen, um über die Haltung und Ziele der LINKEN zu verschiedenen globalen und regionalen Themen zu informieren.

Die Veranstaltung war in den Medien und per Flyer in Reichenbach bekannt gemacht worden. Aber welch Überraschung: Bereits an der Eingangstür empfing der italienische Wirt die Veranstalter mit der Information, dass er mehrere Anrufe von Reichenbachern erhalten habe, die damit drohten, sein Lokal zu boykottieren, wenn er der LINKEN einen Raum für ihre Veranstaltung anbieten würde. Und der Wirt weiter: „Um 21:30 Uhr wird der Gemeinderat kommen und die dürfen nicht sehen, dass DIE LINKE in meinen Lokal ist. Ich bitte um Verständnis, aber ich brauche auch morgen noch Arbeit“.

Ganzen Beitrag lesen »

Mehr Demokratie von unten

18. Dezember 2016  Ort, Position, Pressemitteilung

Mehr Demokratie von unten

Nachdem ich seit Wochen die Leserbriefe zum Waldhorn in Kirchheim verfolge, stelle ich fest, dass dieses Thema zum einen hoch kontrovers diskutiert wird und zum anderen viele konstruktive Gedanken  entwickelt wurden. Aber es kann ja nicht sein, dass Kommunalpolitik über Leserbriefe erfolgen muss. Es sollte sichergestellt  werden, dass bei Themen, die die Bürgerschaft stark berühren, auch deren Meinung eingeholt wird.

Warum nicht ein Bürgerbegehren zum Waldhorn? Die Stadtverwaltung könnte gemeinsam mit dem Investor 2-3 Vorschläge entwickeln, diese im Rathaus ausstellen und der Bürgerschaft zur Entscheidung vorlegen. Auf der Basis könnte dann der Gemeinderat abschließend eine Entscheidung treffen.

Mehr Demokratie von unten, ist das Gebot der Stunde.

 

Aktion zum Pflegenotstand: angehängt!

18. Dezember 2016  Aktion, Pressemitteilung

 

Aktion zum Pflegenotstand: angehängt!

Kurz entschlossen nutzte der KV Esslingen einfach eine große Veranstaltung mit Sahra Wagenknecht, die im Rahmen einer Veranstaltungsreihe der Stadtbücherei Esslingen eingeladen war, um ihr Buch „Profit ohne Gier“ vorzustellen. Die Lesung war mit 920 Besuchern komplett ausverkauft!

Wir brauchten nur: ein großes Transparent, Anmeldung, Pressemitteilung, Karten und Unterschriftenlisten.

Die Aktion stieß auf breite Sympathie und wir konnten in nicht mal einer Stunde 100 Unterschriften sammeln. Garniert wurde die Aktion mit einem Aktionsfoto gemeinsam mit Sahra.

Diese Art der Aktion kann auch ohne Prominenz überall dort kurzfristig organisiert werden, wo größere Menschenansammlungen sind. Es muss nicht immer vor dem Krankenhaus sein.

 

Heinrich Brinker ist der neue Bundestagskandidat der Linken

18. Dezember 2016  Pressemitteilung, Wahlen

 

Heinrich Brinker ist der neue Bundestagskandidat der Linken

Die Linke im Wahlkreis Nürtingen hat am 24. November mit überwältigender Mehrheit Heinrich Brinker zum Bundestagskandidaten gewählt.

Die Wahl fand in der geschichtsträchtigen Silberburg in Nürtingen statt, in einer Gegend, in der schon vor dem 2. Weltkrieg viele Linke wohnten, die ihr Engagement für Frieden und Demokratie oft mit Inhaftierung und KZ bezahlen mussten.


Ganzen Beitrag lesen »